Abstandswarner / Einparkhilfe

Umbauten, Einbauten und Veränderungen an unserem Wohnmobil

Abstandswarner / Einparkhilfe

Die Ecke vorn rechts ist unübersichtlich und das zeigt sich gerade, wenn es rückwärts in die Garage geht. Anfangs war die Überlegung eine Kamera zu installieren, doch letzten Endes fiel die Entscheidung auf den Einbau der Abstandswarner. Bei Amazon wurde ich schnell fündig.

Der Einbau gestaltet sich recht einfach. Bei der Bestellung habe ich auf die Farbe der Sensoren geachtet. Ein passender Bohrer ist in der Lieferung enthalten – lediglich die Löcher in die Stoßstange bohren kostet Überwindung. 
… Löcher bohren ist immer so endgültig …

Durch die Bauform der Front sieht es aus, als wären die Löcher schief, doch zum Boden sind sie gerade.

Jetzt werden die Sensoren eingebaut und mit dem Steuergerät verbunden. In unserem Fall mussten die der Sensoren anders verbunden werden, denn die Einparkhilfe ist ursprünglich für den Einbau in das Fahrzeugheck gedacht. Durch probieren kann man schnell herausfinden, wie die Sensoren mit dem Steuergerät verbunden werden müssen, das die Anzeige stimmt. 

Das Steuergerät benötigt Strom. Ich habe es so angeschlossen, das es sich einschaltet, sobald der Motor läuft. Der erste Test zeigt, das die Anzeige tatsächlich den genauen Abstand anzeigt. Das simulierte Hindernis ist 1,30m entfernt und die Anzeige reagiert zuverlässig.


Material:ca. 40,- €
Zeitaufwand:1 h

* Zitat Wikipedia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.