Kotflügel und Schmutzfänger

Umbauten, Einbauten und Veränderungen an unserem Wohnmobil

Kotflügel und Schmutzfänger

Ab Werk gibt es nichts dergleichen. Denkt denn keiner der Ingenieure bei der Entwicklung von Reisemobilen an schlechtes Wetter, schlechte Straßen oder ähnliches?

Als Schmutzfänger werden auch jene Einrichtungen bezeichnet, die an Kfz von der starren Karosserie als eher weiche Teile nach unten vorstehend hinter den Rädern montiert sind, um nach hinten hochspritzendes Wasser und aufstiebenden Staub und Körner vom Verschmutzen der Karosserie als auch Treffen auf nachfolgender Fahrzeuge abzuhalten.*

Den Auslieferungszustand (noch mit Sommerreifen) unseres Rapido habe ich hier dargestellt.

Wasser, Schnee und Eis, Sand und kleine Steine werden von den Reifen hochgerissen und unter dem Fahrzeug verteilt, da werkseitig kein Schutz montiert ist. Eine Gitterboxeinlage aus Kunststoff hilft mir hier weiter. Fast ohne Gewicht lässt sich dieses verrottungsichere Material gut bearbeiten und montieren. Nun verhindern vor und hinter den Zwillingsreifen der Hinterachse breite Abdeckungen das ungehinderte Verteilen des Schmutzes.

Schon im kommenden Winter zeigt sich deutlich, das diese Radkästen / Kotflügel nicht ausreichen. Es wäre sicher interessant zu erfahren, wie viel Eis und Schnee sich auf einer Fahrt durch Österreich nach Italien so im hinteren Stoßfänger und an den anderen versteckten Stellen am Unterboden so sammelt. Vielleicht sollte man das mal wiegen …

Die Lösung hierfür sieht man auf den Autobahnen an jedem LKW.

Schmutzfänger

Bei Amazon sind wir schnell fündig geworden. Hier kostet das Stück in ordentlicher Qualität ca. 17,- €, denn für die Zwillinge benötigt man schon eine ordentliche Breite. Die Ecken sollen sich auch nicht verbiegen, wenn man länger auf der Autobahn unterwegs ist.

V2A Schrauben, Muttern und Scheiben zur Befestigung gab es in Einzelteilen in einem Schraubenladen.

Nun wird der nächste Winter zeigen ob das Projekt „Eissammelvermeidung“ damit abgeschlossen ist.

Edit: JA! Das war eine gute Entscheidung, es ist eine wunderbare Lösung!


Material:ca. 40,- €
Zeitaufwand:2-3 h

* Zitat Wikipedia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.