Einbau eines Dachlüfters

Umbauten, Einbauten und Veränderungen an unserem Wohnmobil

Dometic Fantastic Vent 3350

Schon vor einiger Zeit haben wir uns entschieden einen Dachlüfter einzubauen. Der Hauptgedanke ist dabei das Absaugen der Feuchtigkeit während oder nach dem Duschen. Mehrmals haben wir es auch erlebt, das die Luft in der Nacht förmlich steht, wie man so sagt. Dieser Dachlüfter von Dometic tauscht durch seinen Luftdurchsatz die Luft im Reisemobil in ca. 5 min komplett aus.

Dometic bietet neben dem 3350 auch einen 2250 und einen 7350 Fantastic Vent an. Die Unterschiede beschreibt die Firma auf ihrer Homepage.

Wir entscheiden uns für den 3350.

Der 3350 – mit 3 voreingestellten Lüftergeschwindigkeiten die Luft händisch voreingestellt an- oder absaugen, schaltet sich in Abhängigkeit der Temperatur selbstständig ein oder aus. Bei Regen schließt sich die Klappe automatisch, geht aber allein nicht wieder auf. Sobald die Klappe schließet, beendet der zehnflüglige Propeller seinen Dienst.

Der Venti mit einer herkömmlichen 40 x 40 cm Dachluke getauscht werden, doch wir wollen unsere Dachluken behalten und lassen nach guter Beratung von der Firma

in ein neues Loch ins Dach schneiden und den Ventilator dort installieren. Die Wartezeit, bis das Fan-Tastic geliefert wurde, betrug vom Anfang März bis Mitte Juli. Das sind immerhin 5 Monate! … klar, Corona wäre auch daran Schuld …
Für den Einbau bringen wir unser Mobil am Mittwoch Abend nach Lutherstadt Wittenberg (OT Griebo) und am Freitag können wir ihn wieder holen.

Einbau erfolgt!

der Lüfter arbeitet … (Dachmitte, offene Klappe)

Da ist er! Zwischen Dusche und Bad – sozusagen im Ankleidezimmer – ist er im Dach integriert.

Auf dem ersten Bild ist der Lüfter nicht in Betrieb und die Haube ist geschlossen. Hier finde ich schön, dass die Haube nicht Lichtdurchlässig ist. Auf dem zweiten Bild ist die Luke offen, der Lüfter aber thermostatgesteuert nicht in Betrieb.

Anders als die Dometic-Werbung bin ich der Meinung, das der Lüfter auch in der ersten Stufe schon sehr laut ist. Ob man daneben schlafen kann, wird sich zeigen. Die Wirkung ist enorm, der Luftdurchsatz ist tatsächlich enorm!

Über weitere Erfahrungen berichte ich hier, im Moment sind wir zufrieden.


Material:ca. 390,- €
Zeitaufwand:1 Tag / von einer Firma
Der Preis für den Einbau ist Verhandlungssache.

* Zitat Wikipedia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.